Peter D. Zettel
Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Leichtigkeit des Seins

Wer aus Illusion und Konvention herausgefunden hat, wer die Einsicht hatte, die ihn aufwachen ließ aus dem tiefen Schlaf, von dem in 1001 Nacht im 15. Vers die Rede ist, der weiß sich wieder in der Leichtigkeit des Seins.

Doch die Illusion und Konvention ist ihm genauso wie die eigene Verführbarkeit bewusst, darum wird er nie seine bewusste Haltung aufgeben, in keinem Moment.

Im Zen ist dies in einer wunderbaren Metapher dargestellt: Wer die Einsicht in die Welt hat, wie sie wirklich ist, wer die Leichtigkeit des Seins wiedergefunden hat, der ist wie ein Baby, daher ein Babygesicht, doch mit dem Bart des Weisen und Wissenden.

Was bleibt, sind Leichtigkeit und Haltung. Erinnern Sie sich noch an das Zitat von Allan Watts? Das Leben ist ein Spiel, dessen erste Regel lautet, dass es kein Spiel ist.