Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Das erste Fraktal

Nun, vielleicht nicht das absolut erste Fraktal, aber das erste Fraktal eines Lebens als Mensch in dieser Gesellschaft, das könnte Würde sein. Und vielleicht ist es das auch.

Der Mathematiker Benoît Mandelbrot hat 1975 einen Begriff geprägt, mit dem eine Erkenntnis in die Überlegungen der Wissenschaftler Einzug hielt, die viele scheinbar komplizierte Dinge mit einem Mal als einfach nur komplex erscheinen ließ.

Und erwies sich auch, dass das tatsächlich so ist. Was vorher kompliziert erschien, war es das einfach nicht, nämlich in dem Moment, in dem man des ersten Fraktale gegenwärtig wurde.

Das ist so bei der ‚Gestaltung‘ von Bergzügen, aber auch bei der ‚Gestaltung‘ von Bäumen. Und gilt auch, jedenfalls ist das meine Überzeugung, für die eigene persönliche Ausrichtung wie für die Organisation von Systemen.

Statt komplizierter Regeln braucht man nur das erste Fraktal zu finden, der Rest leitet sich ganz einfach daraus ab, er ergibt sich zwangsläufig daraus.